Manuka Honig Lutschbonbons

Wir alle brauchen Manuka Honig Lutschbonbons, denn jedes Jahr auf’s neue kehren sie zurück, wenn das Wetter schlechter wird und der Herbst oder Winter vor der Tür steht: lästige und schmerzhafte Halsschmerzen. Dagegen ist sicher das eine oder andere Kraut gewachsen, vor allem aber die Südseemyrte (lat. Bezeichnung: Leptospermum scoparium) und der aus ihr gewonnene Manuka Honig. Aus diesem wiederum lassen sich Manuka Honig Lutschbonbons herstellen. Sie beinhalten alle wertvollen Eigenschaften der Manuka-Pflanze und helfen dabei, Halsschmerzen zu lindern und ihre Ursachen zu bekämpfen.

Die lindernde Wirkung von Manuka Honig Lutschbonbons

Die ersten, die die heilenden Kräfte von Manuka, wie die Südseemyrte oder Neuseelandmyrte auch genannt wird, erkannten und für sich nutzten, waren die Ureinwohner von Neuseeland, die Maori. Sie greifen schon seit Jahrhunderten auf die speziellen, heilwirksamen Eigenschaften von Manuka Honig zurück. Dem Honig wird nachgesagt, er wirke:

  • antiseptisch
  • entzündungshemmend
  • antiviral
  • antibakteriell
  • antimykotisch
  • immunsystemstärkend
Manuka Health Lutschbonbons 2er Set Zitrone Ingwer &...
Haddrell's Manuka Honig Lutschbonbons MGO 550+ (UMF...
Manuka Health - MGO 400 + Lutschbonbons mit Propolis...

Diese Eigenschaften sind nicht nur im Honig enthalten, sondern natürlich auch in Manuka Honig Lutschbonbons, die ja einen großen Anteil an diesem Honig besitzen. Durch die Konsistenz der Bonbons lindern sie das Halskratzen, bekämpfen die für die Halsschmerzen verantwortlichen Krankheitskeime und können aufgrund ihrer antivitalen und antibakteriellen Eigenschaften auch verwendet werden, um Entzündungen im Mundraum zu bekämpfen.

Wogegen Manuka Honig Lutschbonbons helfen

Mit den speziellen und umfangreichen Eigenschaften eignen sich die Manuka Honig Lutschbonbons zum Einsatz gegen verschiedenste Erkrankungen beziehungsweise Beschwerden, wie etwa:

  • Erkältungen
  • Halskratzen
  • Rachenentzündungen
  • Entzündungen im Mundraum
  • Vorbeugung gegen neue Entzündungen

Neben der Bekämpfung von ausgebrochenen Erkrankungen schätzen viele die Lutschbonbons auch dafür, dass sie auch vorbeugend eingesetzt werden können.

Manuka Honig Lutschbonbons – effektive Vorbeugung gegen Infektionen

Mit den Manuka Honig Lutschbonbons lassen sich aber nicht nur bereits vorhandene Erkrankungen erfolgreich bekämpfen, sondern man kann sie auch einsetzen, um neuen Infektionen vorzubeugen. Dazu lutscht man einfach nach dem Essen oder zumindest ein- oder zweimal am Tag einen Manuka Honig Lutschbonbon. Die dem Honig eigenen Wirkungen sorgen dafür, dass der Organismus einen Schutzschild gegen Krankheitskeime im Mundraum aufbaut, wodurch er diese besser abwehren kann.

Manuka Honig oder Manuka Honig Lutschbonbons?

Beide Produkte aus Manuka sind sehr effektiv einsetzbar und können Beschwerden lindern und ihre Ursachen bekämpfen. Wenn man allerdings mit Halsentzündungen und Halsschmerzen zu kämpfen hat, wird empfohlen, nicht den Manuka Honig zu nutzen, sondern die Lutschbonbons. Grund für diese Empfehlung ist, dass man beim Konsum von reinem Manuka Honig diesen relativ schnell herunterschluckt und seine heilwirksamen Elemente nur einmal an der entzündeten Stelle „vorbeikommen“ und auf diese einwirken können. Lutscht man aber die Manuka Honig Lutschbonbons, befördert man währenddessen viele kleine Portionen des Honigs zu der Entzündung, wodurch die entzündungshemmenden und antibakteriellen Bestandteile im Honig ihre Arbeit effektiver erledigen können.

Weitere Wirkstoffe in Manuka Honig Lutschbonbons

Manuka Honig ist aufgrund seines sehr hohen Anteils an Methylglyoxal (MGO) sehr effektiv, wenn es um die Bekämpfung von Bakterien geht. Allerdings wird den Lutschbonbons mit dem sogenannten Propolis ein weiterer Stoff hinzugefügt, der die antibakterielle Wirkung des Honigs nochmals steigert. Unter Propolis versteht man eine als Bienenharz oder Vorstoß bezeichnete Masse, die von den Bienen in ihrem Stock produziert wird und die ebenfalls über antimykotische, antivitale und antibiotische Eigenschaften verfügt. Im Zusammenspiel von MGO und Propolis wird aus den Manuka Honig Lutschbonbons eine sehr effektives Mittel, um Halsbeschwerden zu bekämpfen.

Echte Manuka Honig Lutschbonbons erkennen

Wo Licht ist, da ist bekanntlich die Dunkelheit nicht weit. Dies gilt leider auch für Manuka Honig Lutschbonbons. Ihre steigende Beliebtheit ruft immer wieder Hersteller auf den Plan, Produkte anzubieten, die zwar laut Verpackung Manuka Honig Lutschbonbons sind, aber in Wirklichkeit nur sehr wenig oder gar keinen Manuka Honig oder Propolis enthalten.

Echte Manuka Honig Lutschbonbons lassen sich vor allem dadurch erkennen, dass auf der Packung die Abkürzungen UMF oder MGO+ zu finden sind. Auch die Bezeichnung Medihoney ist ein Garant für die Echtheit der Manuka Honig Lutschbonbons. Für echte Manuka Honig Produkte werden immer häufiger auch Güte- beziehungsweise Qualitätssiegel vergeben. Nach solchen sollte man unbedingt Ausschau halten. Ein weiteres Kriterium für die Echtheit ist zumeist der verlangte Preis. Da Manuka Honig in der Herstellung teuer und die produzierte Menge pro Jahr eher gering ist, zieht ein hoher Anteil dieses Honigs in den Lutschbonbons natürlich einen deutlich höheren Preis nach sich. Auch für die Bonbons gilt, dass die Packungen umso teurer werden, je mehr MGO und Propolis enthalten sind. Die hohe Wirksamkeit der Manuka Honig Lutschbonbons rechtfertigen diesen allerdings und immer mehr Kunden sind bereit, für ihre Gesundheit mehr Geld zu investieren.

Wo man Manuka Honig Lutschbonbons kaufen kann

Die Manuka Honig Lutschbonbons sind in unseren Regionen ähnlich unbekannt, wie der Manuka Honig. Aus diesem Grund wird man ihn in Apotheken oder Drogerien noch nicht so häufig im Sortiment finden. Um Manuka Honig Lutschbonbons zu bekommen, muss man daher ins Internet gehen und in Online-Shops suchen. Auf den meisten Informations-Websites zum Thema Manuka kann man sie direkt bestellen oder aber es finden sich Links zu entsprechenden Anbietern wie beispielsweise Amazon oder einschlägigen Versandapotheken.

Was es bei Manuka Honig Lutschbonbons zu beachten gilt

Da die Lutschbonbons zu einem sehr großen Teil aus Manuka Honig bestehen und damit einen hohen Anteil an MGO beinhalten, werden auch in den Bonbons mehr resistente Bakterien enthalten sein. Daher ist vor allem Personen mit pathologisch schwachem Immunsystem (z. B. ältere Menschen, HIV-Infizierte) von der Verwendung der Manuka Honig Lutschbonbons abzuraten. Auch Neugeborene, Säuglinge und Kleinkinder dürfen die Lutschbonbons nicht konsumieren, da auch ihr Immunsystem noch nicht vollständig ausgebildet ist. Zudem sind Diabetiker mit Typ I und II eine Risikogruppe, weil im Manuka Honig sehr viel Zucker enthalten ist. Sie sollten die Verwendung der Manuka Honig Lutschbonbons in jedem Fall mit ihrem behandelnden Arzt absprechen.

Hinweise für die medizinischen Informationen auf diesem Webportal:

Alle Informationen, die wir Ihnen auf dieser Homepage übermitteln, sind nicht als Ferndiagnose und nicht als ärztliche Behandlung anzusehen. Sie ersetzen in keinem Fall eine persönliche und individuelle ärztliche Beratung, Diagnose und gegebenenfalls Therapie.

Sollten Sie Beschwerden haben, raten wir Ihnen – unabhängig von der Inanspruchnahme dieser Informationen hier auf unserem Portal, stets einen fachkundigen Arzt aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende und speziell für Ihre Person notwendige medizinische Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen.

Wir die Seitenbetreiber von https://www.manuka-honige.com/ noch unsere ärztlichen, pharmazeutischen, wissenschaftlichen oder sonstigen Kooperationspartner übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der hier auf dieser Plattform erteilten Informationen, soweit kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges rechtswidriges Handeln vorliegt und soweit ein solcher Gewährleistungsausschluss rechtlich zulässig ist.

Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf das https://www.manuka-honige.com/ – Portal zugreifen